19.12.2016 - Mitgliederversammlung um 19.00 Uhr im Daxerhof

Einladung zur Mitgliederversammlung der

Freien Wähler Olching e.V.

am 19. Dezember 2016, um 19.00 Uhr im Daxerhof

 

Liebe Mitglieder der Freien Wähler Olching,
ich lade Sie im Namen des Vorstandes recht herzlich zu unserer weihnachtlichen Mitgliederversammlung ein.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Kassenbericht
  3. Bericht des Revisors
  4. Entlastung des Vorstands
  5. Vorstandswahlen
  6. Essen (Auswahl siehe unten. Vorspeise, Hauptgericht und Dessert € 16,90 pro Person)
  7. Bericht des Vorstands
  8. Bericht aus dem Rathaus
  9. Wünsche, Anregungen, Anträge
  10. Sonstiges

Damit wir auf Ihre etwaigen Anträge möglichst qualifiziert eingehen können, bitte ich Sie, diese bis spätestens 09.12.2016 schriftlich oder per Email an den Vorstand zu richten.

Damit der Wirt die Essensplanung vornehmen kann bitte ich um eine rechtzeitige und verbindliche Anmeldung bis spätestens zum 15.12.2016. Die Anmeldung kann tagsüber telefonisch unter 08142-6529540 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen.

Bitte teilen Sie mit, was Sie essen möchten. Vielen Dank!

Es gibt folgende Auswahl:

Suppen:
Pfannenkuchensuppe oder Leberspätzlesuppe

Hauptspeisen:
Ofenfrischer Krusten- Schweinebraten mit Kartoffelknödel und Krautsalat,
Gebackenes Rotbarschfilet mit Kartoffel - Gurkensalat und Remoulade oder
Großer bunter Salatteller mit marinierten Putenstreifen und Baguette.

Nachspeise:
„Heiße Liebe“ Vanilleeis mit heißen Himbeeren und Sahne oder
Apfelkücherl mit Vanilleeis und Sahne

Ich freue mich auf eine zahlreiche Teilnahme und einen geselligen Abend in vorweihnachtlicher Stimmung.

Ihre Fee Huber

-Vorstandsvorsitzende-


 

2016 Ferienprogramm

Ferienprogramm

Auch dieses Jahr waren die Freien Wähler wieder an der Programmgestaltung des Ferienprogramms beteiligt. Herauszuheben ist aber die Ausstellung im KOM, die die Kulturreferentin Ruth Busl initiiert hat und bei der die Werke ausgestellt wurden, die die Kinder in den Ferienkursen erschaffen haben. „Von Kinderhand gemacht“ zeigte unter anderem beeindruckende Skulpturen, wunderschöne Krippen, Bilder sowie Körbe und Taschen. Man konnte anhand der leuchtenden Augen sehen, wie stolz die Kinder waren, dass ihre Werke in einer Ausstellung von anderen besichtigt und bewunderte werden konnten.

13.07.2016 - Mitgliederversammlung mit Gastrednern

Am 13.07.2016 veranstalteten die Freien Wähler Olching ihre Mitgliederversammlung und durften als Gastredner den Fraktionsvorsitzenden des Kreistages Michael Leonbacher begrüßen.

Zudem wohnten der Versammlung auch der Vorsitzende des Kreisvorstands, Hans Friedl, der Sitzung bei. Ebenfalls eingeladen waren aus den Nachbargemeinden die Ortsvorsitzende Dr. Gudrun Horn (Puchheim) und Angelika Heilmeier (Eichenau). Die Vorsitzende, Fee Huber, führte aus, welche Aktivitäten der Vorstand und die Fraktion der FWO 2016 bereits unternommen haben. Einerseits wurde der Antrag hinsichtlich der endlich durchzuführenden Elternbefragung zur Ganztagsschule mit einer Onlinepetition erfolgreich unterstützt. Andererseits wurde ein Antrag auf bezahlbaren Wohnraum gestellt. Zudem stellten die FWO einen Antrag zum Vorantreiben des Stadtmarketings. Die stellvertretende Vorsitzende, Vanessa Bruckner führte zu ihren Erfahrungen am sog. Runden Tisch hinsichtlich der bereits o.g. Schaffung eines Ganztagszweigs an einer Olchinger Grundschule aus.

Michael Leonbacher informierte über die Arbeit der FW im Kreis und berichtete über den Workshop zu Struktur- und Potentialanalyse des Landkreises.

Fee Huber unterrichtet die Mitglieder zudem über ihre Verbindungen zu den anderen Ortsverbänden um Rahmen ihrer Tätigkeit im Kreisvorstand.

Schließlich regte sie zu Diskussion über neue Themen an, die die FWO im 2. Halbjahr angehen wollen.

Fr. 16.09.2016 Spanferkelessen

Liebe Mitglieder,

auch in diesem Jahr hat wieder das traditionelle Spanferkelessen bei der Familie Zettl im Gasthof "Zur Heide" in der Gröbenzeller Str. 40 in Graßlfing stattgefunden.

Es war ein toller Abend mit viel inspirierenden Gesprächen, Spaß und gutem Essen.

Bitte melden Sie sich im kommenden Jahr frühzeitig an, um sich einen  Platz zu sichern.

Mit freundlichen Grüßen

Fee Huber

Vorstandsvorsitzende Freie Wähler Olching e.V.

 

So., 05.06.2016 - Jazzfrühschoppen mit der legendären Jiri Mares Big Band im KOM

 

 

Darauf freut sich so mancher das ganze Jahr:

 

Die beliebte Landkreis-Bigband zu Weißwurst und Bier und das bei freiem Eintritt und eventuell auch im Freien.

Einlass ist ab 10.30 Uhr.

 

 

 

 

25.05.2016 - Volksfest - Tag der Vereine

Liebe Mitglieder der Freien Wähler Olching,

 

am 25.05.2016 haben wir am Tag der Vereine, 2 Tische für unsere Mitglieder reserviert.

Wer also Lust hat mit uns einen geselligen Abend zu verbringen trifft sich im Volksfestzelt ab 18.00 Uhr.

 

Wir freuen uns

Ihr Vorstand der Freien Wähler Olching

25.07.2015 - Klausurtagung der Freien Wähler Olching e.V.

Am Samstag, den 25.07.2015 hielten die Freien Wähler Olching e.V. (FWO) im Hotel Schiller eine ganztägige Klausurtagung mit den Mitgliedern von Fraktion und Vorstand ab. Vorausgegangen war eine breit angelegte Mitgliederbefragung, die der Positionierung, der strategischen Ausrichtung und der Impulsgebung diente. In zwei Arbeitsgruppen, geleitet von den stellvertretenden Vorsitzenden Vanessa Bruckner und Tom Bürgerle, wurde an unterschiedlichen Themenkomplexen gearbeitet. Als konkrete Ergebnisse wurden Strategien der Fraktion für die Arbeit im Stadtrat entwickelt und öffentliche Informationsveranstaltungen zu Sachthemen, die den Kernkompetenzen der FWO entsprechen, geplant. Alle Mitglieder sollen stärker eingebunden und durch regelmäßige Informationen auf dem aktuellen Stand gehalten werden.

Elternbefragung zum Ganztages-Schulkonzept

Mit Entsetzen hat der Freie Wähler Olching-Vorstand zur Kenntnis genommen, dass die Überlegungen, an den Olchinger Grundschulen einen Ganztagszweig einzurichten, noch nicht spruchreif sind. Die versprochene Befragung der Eltern hat noch nicht stattgefunden. Ein Votum der Schulen fehlt. Das Konzept der Verwaltung steht aus. Es ist höchste Zeit, dass der Bürgermeister mit seiner Verwaltung in die Gänge kommt. Um die Sache voranzubringen, haben die Freien Wähler Olching eine online-Petition durchgeführt.

Kurze Zeit später wurde die Elternbefragung durchgeführt.

 

 

 

Seit mehreren Jahren wird in Olching die Einführung eines Ganztagsangebotes an den städtischen Schulen (Grundschulen und Mittelschule) diskutiert. Grundsatzbeschlüsse wurden gefasst, Untersuchungen über das Raumangebot durchgeführt. Eine spruchreife Lösung wurde noch nicht gefunden. Bislang fand nicht einmal die längst überfällige Elternbefragung statt, die unserer Meinung nach schon die Eltern der Kindergartenkinder einbeziehen sollte, damit diese Planungssicherheit erhalten. Dazu ist es höchste Zeit. Die Arbeitswelt ändert sich galoppierend. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie der Wunsch für ein Kind hängen auch von der Frage der Betreuung der Kinder in der Schule ab.

Um was geht es konkret? An den Schulen können gebundene und offene Ganztagsschulen eingerichtet werden. Der jeweilige Bedarf ist durch eine Befragung der Eltern festzustellen. Die Eltern haben also nicht nur ein Mitspracherecht, sondern ein Wahlrecht.

Unter gebundener Ganztagsschule ist zu verstehen:

Mit dem Aufbau gebundener Ganztagsschulen wurde zum Schuljahr 2002/2003 begonnen. Ziel der Staatsregierung ist es, gebundene Ganztagsschulen an Grundschulen, Mittelschulen, Sonderpädagogischen Förderzentren und Schulen zur Lernförderung, Realschulen, Wirtschaftsschulen und Gymnasien flächendeckend und bedarfsgerecht auszubauen, sofern hierfür Bedarf besteht und die Schulaufwandsträger der Schulen einen entsprechenden Antrag stellen.
Im Schuljahr 2013/2014 sind in Bayern an 963 Schulen gebundene Ganztagszüge eingerichtet oder befinden sich im Aufbau, darunter an 354 Grundschulen, an 412 Mittelschulen, an 99 Sonderpädagogischen Förderzentren und Schulen zur Lernförderung, an 35 Realschulen, an 58 Gymnasien und an fünf Wirtschaftsschulen. Damit konnten auch im Schuljahr 2013/2014 alle genehmigungsfähigen Anträge bewilligt werden. Auch in den Folgejahren werden die gebundenen Ganztagszüge weiter ausgebaut.
Definition der Gebundenen Ganztagsschule
Im Gegensatz zu den Förder- und Betreuungsangeboten der offenen Ganztagsschule, die meist jahrgangsübergreifend im Anschluss an den regulären Klassenunterricht gruppenweise organisiert werden, wird die gebundene Ganztagsschule in einem festen Klassenverband organisiert, um eine stärkere individuelle Förderung der kognitiven Entwicklung und der sozialen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen.

Unter gebundener Ganztagsschule (Ganztagsklasse) wird verstanden, dass,
  • ein durchgehend strukturierter Aufenthalt in der Schule an mindestens 4 Wochentagen von täglich mehr als 7 Zeitstunden bis grundsätzlich 16.00 Uhr für die Schüler verpflichtend ist,
  • die vormittäglichen und nachmittäglichen Aktivitäten der Schüler in einem konzeptionellen Zusammenhang stehen und
  • der Unterricht in einer Ganztagsklasse erteilt wird.
Der Pflichtunterricht ist auf Vormittag und Nachmittag verteilt. Über den ganzen Tag hinweg wechseln Unterrichtsstunden mit Übungs- und Studierzeiten und sportlichen, musischen und künstlerisch orientierten Fördermaßnahmen. Es werden auch Freizeitaktivitäten angeboten.

Gebundene Ganztagsschulen unterbreiten zusätzliche unterrichtliche Angebote und Fördermaßnahmen, u. a.:
  • mehr Unterrichtsstunden, z. B. in Deutsch, Mathematik, Englisch (je nach Konzept der Schule)
  • Unterrichtsstunden für interkulturelles Lernen bzw. sprachliche Integration
  • mehr Lern- und Übungszeiten für Schülerinnen und Schüler mit Lerndefiziten oder besonderen Begabungen
  • Hausaufgabenhilfen
  • Projekte zur Gewaltprävention, Freizeitgestaltung, Berufsorientierung
In der gebundenen Ganztagsschule werden überwiegend Lehrkräfte und Förderlehrkräfte eingesetzt, aber auch externe Honorarkräfte, etwa für die Betreuungen der Mittagszeit sowie für Freizeitgestaltung, Berufsorientierung etc.. Der gesamte Tagesablauf wird von der Schule organisiert.

Über die Einrichtung von gebundenen Ganztagsschulen entscheidet der Staat im Rahmen seiner Ausbauplanungen. Er finanziert sie auch. Die Eltern übernehmen die Kosten für das Mittagessen.
 
Unter offener Ganztagsschule ist zu verstehen:
 
Definition und Konzept der offenen Ganztagsschule
Die offene Ganztagsschule ist ein freiwilliges schulisches Angebot der ganztägigen Förderung und Betreuung von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 5 bis 10.
 
Der Unterricht an offenen Ganztagsschulen findet wie gewohnt überwiegend am Vormittag im Klassenverband statt. Diejenigen Schülerinnen und Schüler, deren Eltern dies wünschen, besuchen dann nach dem planmäßigen Unterricht die Ganztagsangebote.

Zur familiengerechten Förderung und Betreuung gehören:

• Mittagsverpflegung
• Hausaufgabenbetreuung und Fördermaßnahmen
• Freizeitangebot mit sportlichen, musischen und gestalterischen Aktivitäten

Wahlunterricht und Arbeitsgemeinschaften werden selbstverständlich für alle Schülerinnen und Schüler fortgeführt (auch für diejenigen, die nicht am Ganztagsangebot teilnehmen) und in das Gesamtkonzept eingebunden.
 
Angebote
Art und Ausgestaltung der Angebote hängt von den Bedürfnissen und Möglichkeiten an der jeweiligen Schule ab. Die Schulen, ihre Sachaufwandsträger und Kooperationspartner entwickeln das jeweilige Angebot gemeinsam. Hierbei können auch Vereine, Verbände und andere Institutionen eingebunden werden.
 
Personal
Welche Personen die Förderung und Betreuung übernehmen, hängt von den jeweiligen Inhalten und Möglichkeiten vor Ort ab. In Frage kommen Sozialpädagogen, Erzieher, Übungsleiter sowie sonstige für das jeweilige Angebot geeignete Personen (auch Experten aus der Wirtschaft, Leiter von Jugendgruppen, engagierte Eltern), aber auch pädagogisches Personal.
Nach Verfügbarkeit können auch Lehrkräfte eingesetzt werden. Dadurch verringert sich das Budget um den Gegenwert der entsprechenden Lehrerwochenstunden. Eine Unterrichtsstunde der Lehrkraft entspricht zeitlich dem Einsatz im offenen Ganztag im Umfang von 90 Minuten.
 
Zeitlicher Rahmen
Offene Ganztagsschulen bieten an mindestens vier der fünf Wochentage ab Unterrichtsende bis mindestens 16 Uhr verlässliche Bildungs- und Betreuungsangebote (wöchentlich mindestens 12 Stunden).
Dieses Angebot ist für die Eltern kostenfrei (außer Mittagessen).
Die Eltern haben die Möglichkeit, ihre Kinder nur für bestimmte Tage anzumelden (Minimum: 2 Nachmittage bzw. 6 Wochenstunden). Um die Planbarkeit zu erleichtern, muss die Anmeldung für ein ganzes Schuljahr folgen.
An manchen Schulen besteht Bedarf für zusätzliche Betreuungsangebote, z. B. nach 16 Uhr oder am Freitag. Solche Angebote können unter bestimmten Bedingungen eingerichtet werden. Hierfür kann ein Elternbeitrag anfallen.
(Für genauere Informationen siehe Abschnitt 2.7.2 der unten verlinkten Bekanntmachung.)
 
Schularten
Eine offene Ganztagsschule kann an Hauptschulen, Volksschulen zur sonderpädagogischen Förderung, Förderschwerpunkt Lernen (Hauptschulstufen), Sonderpädagogischen Förderzentren (Hauptschulstufen), Realschulen, Wirtschaftsschulen und Gymnasien eingerichtet werden (jeweils Jahrgangsstufen 5 bis 10).

Link zu weiteren Informationen Ganztagsschulen Bayern

Wenn Sie wollen, dass endlich in Olching dieses schulische Angebot entstehen soll, dann stimmen Sie für die Petition, damit endlich Nägel mit Köpfen gemacht werden.

 

03.06.2015 - Volksfest Olching - Tag der Vereine

Freie Wähler Olching auf dem Volksfest 2015

Am Tag der Vereine trafen sich die Freien Wähler Olching e.V. im Festzelt und genossen in lustiger Runde die tolle Volksfeststimmung.

Die Tradition, in gemütlicher Runde politische und nichtpolitische Themen zu diskutieren, wird bereits seit vielen, vielen Jahren gern angenommen.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.    

Fee Huber
Vorstandsvorsitzende